Informationen zur Stele

Endspurt beim Landeswettbewerb „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern“ – Bewerbungen noch bis zum 31. März 2017 möglich – 20 Nominierungen bislang eingegangen

Nr.94/17 | 23.03.2017 | WM | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Endspurt beim Landeswettbewerb zum „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern“ – Nominierungen und Bewerbungen können noch bis zum 31. März 2017 eingereicht werden. „Jetzt läuft die heiße Bewerbungsphase. Mit der landesweiten Auszeichnung zum Unternehmer des Jahres würdigen wir das Engagement der Unternehmerinnen und Unternehmer in Mecklenburg-Vorpommern. Ich lade jeden ein, sich selbst zu bewerben oder jemanden vorzuschlagen. In wenigen Tagen läuft die Bewerbungsfrist aus“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

Jubiläum in 2017 – Landeswettbewerb zum „Unternehmer des Jahres“ findet zum 10. Mal statt – Preisverleihung in Stralsund

Die Auszeichnungen werden in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben. Bislang sind rund 20 Nominierungen um den Unternehmerpreis eingegangen, der in den Kategorien „Unternehmerpersönlichkeit“, „Unternehmensentwicklung“ sowie „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“ ausgereicht wird. Die Preisträger teilen sich ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 15.000 Euro. Zudem erhalten die Preisträger eine Urkunde und eine Stele. „Die Preisträger werden am 15. Juni in Stralsund geehrt“, so Glawe weiter.

Die Auszeichnung wird jährlich vom Wirtschaftsministerium gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern des Landes, dem Ostdeutschen Sparkassenverband mit den Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern und mit der Vereinigung der Unternehmensverbände vergeben. „Ob großer oder kleiner Betrieb, ob Handwerker, Kreativschaffender oder Industrieproduzent – unabhängig von der Größe und der Branche suchen wir Unternehmen und Unternehmer, die Herausragendes geleistet haben“, sagte Glawe.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Mecklenburg-Vorpommern. Auch wiederholte Vorschläge und Bewerbungen sind zugelassen. Die Unterlagen sind in schriftlicher Form einzureichen, eine Übersendung per Post, Fax, Email oder der Versand nach digitaler Bearbeitung des Teilnahmebogens sind möglich. Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 31. März 2017 hier eingereicht werden: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Referat 200, Johannes-Stelling-Straße 14, 19053 Schwerin. Ansprechpartnerin ist Doreen Krätschmann, Tel. 0385-5885202, mail d.kraetschmann@wm.mv-regierung.de.

Weitergehende Informationen stehen auch auf der Internetseite www.unternehmerpreis-mv.de.

Preisträger 2016:

Kategorie „Unternehmerpersönlichkeit“:

Petra Behrens Geschäftsführerin der Medow-Bau- und Vertriebs GmbH aus Medow (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

Kategorie „Unternehmensentwicklung“:

Dr. Thomas Weisener, Geschäftsführer der HNP Mikrosysteme GmbH aus Schwerin

Kategorie „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“:

Anja und Falk Schurich, Geschäftsführer der rehaform GmbH & Co. KG in Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen)

1.Sonderpreis „Spitzenqualität aus Mecklenburg-Vorpommern“:

Kay Gundlack, Inhaber der Schuhmanufaktur Kay Gundlack aus Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim)

2.Sonderpreis „Von der Hufschmiede zur Hightech-Schmiede“:

Christian und Stefan Freudenfeld, Geschäftsführer der Metallbau Freudenfeld GbR aus Altkalen (Landkreis Rostock)