Informationen zur Stele

Jubiläum mit Rekordbeteiligung

Glawe: So viele Nominierungen wie nie zuvor beim Preis „Unternehmer des Jahres“

Nr.132/17  | 24.04.2017  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Der landesweite Wirtschaftspreis „Unternehmer des Jahres 2017″ wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben. „Zum Jubiläum können wir eine Rekordbeteiligung verzeichnen. Mit 134 Nominierungen haben wir die höchste Beteiligung seit dem Start des Preises. Das spricht für die Etablierung des Preises. Die Ehrung für die heimische Wirtschaft wird im Land geschätzt und anerkannt“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe am Montag. Bei der Erstauslobung im Jahr 2008 lagen 85 Nominierungen vor. Der Minister dankte al-len Beteiligten, die beim Preis mitgemacht haben.

Nominierungen kommen aus dem ganzen Land

Die Preise werden in den Kategorien „Unternehmerpersönlichkeit“, „Unternehmensentwicklung“ sowie „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“ vergeben. „Die Bewerbungen kommen aus dem ganzen Land. Das verarbeitende Gewerbe, die Gesundheitswirtschaft, Dienstleistungen und das Handwerk sind die Bereiche, aus denen beispielsweise die Nominierten hervorgegangen sind. Das wird für die Jury aufgrund der Vielfalt der Nominierungen eine Herausforderung, die Preisträger auszuwählen“, erläuterte Wirtschaftsminister Glawe weiter.

Bis zum 31. März 2017 konnten sich Unternehmen, unabhängig von ihrer Unternehmensgröße und vom Wirtschaftsbereich, mit ihren herausragenden und beispielgebenden Leistungen bewerben. Unternehmensmitarbeiter, Vertreter von Kommunen und Gemeinden sowie von den Wirtschaftskammern und den Unternehmerverbänden haben Firmen mit interessanter Unternehmensgeschichte oder beispielhaftem gesamtgesellschaftlichen Engagement sowie kreativen Lösungen zur Fachkräftesicherung für diese Auszeichnung vorgeschlagen.

Preisverleihung in Stralsund

Die Preisverleihung findet am 15. Juni 2017 in Stralsund statt. Die Preisträger teilen sich ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 15.000 €. Zudem erhalten die Preisträger eine Urkunde und

eine Stele. Die Auszeichnung wird jährlich vom Wirtschaftsministerium gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern sowie den Handwerkskammern des Landes, dem Ostdeutschen Sparkassenverband mit den Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern und mit der Vereinigung der Unternehmensverbände vergeben. Die Partner sind zugleich auch Mitglieder der Jury, die gemeinsam die Auswahl der Preisträger aus der Vielzahl der Nominierungen vornehmen.

Übersicht aller Preisträger 2016

Kategorie „Unternehmerpersönlichkeit“: Petra Behrens Geschäftsführerin der Medow-Bau- und Vertriebs GmbH aus Medow (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

Kategorie „Unternehmensentwicklung“: Dr. Thomas Weisener, Geschäftsführer der HNP Mikrosysteme GmbH aus Schwerin

Kategorie „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“: Anja und Falk Schurich, Geschäftsführer der rehaform GmbH & Co. KG in Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen)

1. Sonderpreis:

„Spitzenqualität aus Mecklenburg-Vorpommern“: Kay Gundlack, Inhaber der Schuhmanufaktur Kay Gundlack aus Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim)

2. Sonderpreis

„Von der Hufschmiede zur Hightech-Schmiede“: Christian und Stefan Freudenfeld, Geschäftsführer der Metallbau Freudenfeld GbR aus Altkalen (Landkreis Rostock)